Der Tod liebt die Oper von Edith Kneifl

© Haymon Verlag
Meine Bewertung
Gefühlsbarometer
Gestaltung

Inhalt

Ein Kriminalfall im Wien der Jahrhundertwende (19. – 20. Jahrhundert). In der Wiener Hofoper geschehen nacheinander zwei Morde. Zwischen kaiserlicher Oper, Café Sacher und Wiener Graben nimmt der Privatdetektiv und Lebemann, Gustav von Karoly, die Ermittlungen auf, die ihn schließlich auch ins mondäne Sommerfrische-Paradies des europäischen Hochadels: nach Opatija in die Villa Neptun führen.

Für wen?

Für Liebhaber historischer Krimis im guten, alten „Agatha-Christie-Stil“.

Fazit

Dieses Buch ist wunderbare Unterhaltung für alle Freunde von leichter Krimikost. Schnell wachsen einem die Hauptpersonen ans Herz und man taucht ein in die Zeit der Jahrhundertwende. Dieser Krimi hat alles, was man von einem solchen Werk erwartet. Ich habe ihn mit Vergnügen gelesen und werde mir bestimmt noch einen weiteren Fall des Privatermittlers Gustav von Karoly gönnen.

Das Café unter den Linden von Joan Weng

© Aufbau Verlag
Meine Bewertung
Gefühlsbarometer
Gestaltung

Inhalt

Berlin im Jahr 1925: Die junge Fritzi reist von der Provinz in die Hauptstadt der Künste und des Films. Ihr Traum ist es, Drehbuchautorin bei der UFA zu werden. Zunächst nimmt sie eine Stelle als Schreibkraft an und gerät in einen Kreis von Musikern, Malern und Schriftstellern. Sie ist fasziniert vom bohèmen Leben der Avantgarde-Künstler und lernt schließlich eine jungen Mann kennen, der…

Für wen?

Für Freunde leichter Unterhaltung im Flair der 20er Jahre.

Fazit

Ich habe das Buch mit großen Erwartungen begonnen und wurde enttäuscht. Die Geschichte einer jungen Frau, die von der Provinz nach Berlin kommt ist nicht neu. Der Autorin gelingt es nicht, die Atmosphäre der 20er Jahre in Berlin zu vermitteln; dazu ist ihr Erzählstil zu wenig atmosphärisch und die Sprache ihrer Protagonisten zu modern. Auch war es mir nicht möglich, eine Beziehung zur Hauptperson aufzubauen. Wer all das erwartet, sollte auf den Klassiker dieser Geschichte zurückgreifen „Das kunstseidene Mädchen“ von Irmgard Keun.

Aufbau Taschenbuch, S. 304, Preis: 9,99 €