Eine kleine Nachtmusik von Heinz Janisch und Birgit Antoni

© Ueberreuter Verlag
Meine Bewertung
Gefühlsbarometer
Gestaltung

Inhalt

Heinz Janisch erzählt eine Geschichte, wie die Komposition „Eine kleine Nachtmusik“ entstanden sein könnte. Der erwachsene Mozart ist müde vom Komponieren. Er schläft ein und träumt von seiner Kindheit. Währenddessen schwebt eine Schreibfeder herbei und beginnt Notenblätter zu füllen…

Für wen?

Kinder ab 3 Jahren und Lehrende der musikalischen Frühförderung.

Fazit

Ein wunderbares Buch mit einer ebenfalls wunderbaren CD. Die Geschichte ist kindgerecht, passt zur Musik und wird von den Illustrationen liebevoll begleitet. Der Autor Heinz Janisch liest die Geschichte auf der CD selbst und sein österreichischer Akzent macht das Zuhören zum Vergnügen. Die musikalischen Einlagen sind von der Länge her, dem Alter der Kinder angepasst. Ein Werk, das alle Aspekte der kindlichen Entwicklung berücksichtigt – wirklich bemerkenswert. Es wird ganz sicher Teil meines Unterrichts mit den 4-jährigen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.